Copyright 2017 - Custom text here

Feierliche Zeugnisausgabe und Abiball 2017

Dieses Jahr fanden am Samstag, 10.06.2017, die feierliche Ausgabe der Reifezeugnisse und der Abi-Ball in der Vogtlandhalle Greiz statt. Musikalisch und künstlerisch gestalteten der Chor unserer Schule sowie der Musikkurs 11 mit mehreren Solisten und Instrumentalisten eine ansprechende, festliche Veranstaltung. Alle 63 Abiturienten haben das Abitur bestanden, wobei die Durchschnitte von 1,0 bis 2,9 liegen. Die Reifezeugnisse wurden ihnen von unserem Schulleiter Herrn Müller, der Landrätin Frau Schweinsburg und den Stammkurslehrern überreicht.

 
Maximilian Seiß erhielt für seine ausgezeichneten schulischen Leistungen und sein vielseitiges außerschulisches Engagement den Schiller-Preis. Er zeigte dann am Abend auch sein besonderes Können als Conférencier, Musiker und Sänger. Mit ihm beteiligten sich so viele Abiturienten wie lange nicht am über zweistündigen, niveauvollen und kurzweiligem Programm, das natürlich unter dem Abi-Motto „Abiwood- 12 Jahre im falschen Film“ stand. Neben vielen Dankesreden gab es zahlreiche Showeinlagen wie eine fantastische Poi-Jonglage. Ein eigenes Orchester und hervorragende Solisten traten auf, welche mit der Musik aus  James Bond- Filmen bis zu Schmidt’schen Schleicher das Publikum begeisterten. Außergewöhnlich anspruchsvoll und sehenswert waren die Tänze, die von der Abiturientin Vi choreografiert und mit verschiedenen Gruppen einstudiert wurden.


Besonders emotional war der Dank der Abiturienten an ihre Eltern, gefolgt von dem Abschlusslied, Ausmarsch und dem gemeinsamen Tanzen.
An das Organisationsteam um Emily Franz, Celine Heuschkel und Luise Schinnerling und geht ein großes Dankeschön für den überaus gelungenen Abend. Wir wünschen den Abiturienten alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und freuen uns auf ein Wiedersehen an unserem Gymnasium!

Die letzte Klappe ist gefallen

Während für die meisten Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Zeulenroda das zweite Halbjahr erst begonnen hat, ist die reguläre Schulzeit der Zwölftklässler bereits vorbei. Sie erlebten am Mittwoch, dem 5. April 2017, ihren letzten Schultag und dieser wurde besonders gefeiert.
Getreu dem Motto „Abiwood – Zwölf Jahre im falschen Film“ verwandelten sich alle mit Hilfe zahlreicher Kostüme in die verschiedensten Filmfiguren. So begegneten einem beispielsweise Super-Woman, Audrey Hepburn oder Alice im Wunderland.

 
Schon vor dem Klingeln zur ersten Stunde standen sie, mit Pfeifen, Konfetti sowie Lippenstiften bewaffnet, vor dem Haus zwei des Gymnasiums, um die Elfer in Empfang zu nehmen. Diese mussten zunächst einen Parcours innerhalb der Schule absolvieren, bevor auf dem Schulhof das Programm startete.
Hierbei drehte sich ebenfalls alles um das Motto des Jahrgangs. Die zwei Regisseure Moritz Bierlich und Maximilian Seiß fungierten als Moderatoren, die auf der Suche nach Hauptdarstellern für ihren neuen Film waren. Daher mussten drei Teams, bestehend aus jeweils einem Lehrer sowie einem Schüler, verschiedene Aufgaben meistern, um die Jury von sich zu überzeugen und somit die meisten Punkte zu erzielen.
Die erste bestand darin, drei Filmszenen nachzustellen, wobei vor allem der Striptease aus dem Kinohit „Magic Mike“ für große Erheiterung sorgte. Anschließend wurden den  Casting-Teilnehmern Fragen über Schüler sowie über Lehrer gestellt und als letzte Aufgabe durchquerten sie aneinander gebunden eine kleine Hindernisstrecke. Das Siegerteam bekam schließlich als Preis zwei Regieklappen überreicht, welche die beiden Kandidaten als absolute Filmexperten auszeichnete. Zuvor erwartete jeden aber noch die legendäre Büttenrede, in der die Lehrer, welche die Abiturienten in den letzten Jahren begleitet haben, stets ein wenig auf den Arm genommen wurden.


Danach gingen alle ins Haus eins der Schule, um das Programm ebenfalls den unteren Klassen zu präsentieren.
Zum Schluss, vor der obligatorischen Übergabe der letzten Halbjahreszeugnisse, ließen die Zwölftklässler gemeinsam Luftballons steigen, die traditionell mit den eigenen Wünschen versehen waren. Einer davon ist bei vielen sicherlich, gute Ergebnisse in den Prüfungen zu erzielen – die letzte Hürde, die sie nun noch von ihrem Abitur trennt.

Elisa Perz, Kurs 12

Feierliche Ausgabe der Reife-Zeugnisse und Abi-Ball 2016

Am 11.06.2016 fand die feierliche Zeugnisausgabe für die Absolventen der Oberstufe statt. Im Bio-Seehotel Zeulenroda konnte allen 73 zur Prüfung zugelassenen Abiturienten das Reifezeugnis übergeben werden. Manuel Rieger, Gloria Herbst und Clara Schädlich erreichten in diesem Jahr einen fabelhaften Schnitt von 1,0. Insgesamt 43% des Jahrganges schlossen mit einem Durchschnitt unter 2,0 ihr Abitur ab. Herr Müller würdigte in seiner Rede das besondere Engagement des Jahrganges. Er nannte dabei unter anderem die  Auszeichnung für den Boxroboter beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“, tolle Theateraufführungen und zahlreiche Siege bei Wettbewerben in den Sprachen, Naturwissenschaften und Sport, aber auch das Renovieren von zwei Unterrichtsräumen in der Schule sowie die Förderung jüngerer Schüler. Den Schiller-Preis erhielt Manuel Rieger für sein besonderes schulisches und ehrenamtliches Engagement. Die Zeugnisausgabe wurde sehr anspruchsvoll von unserem Schulchor und dem Musikkurs 11 untermalt.


Am Abend stand das Programm der Abiturienten unter der Überschrift  „Mit Abitur werden Muggel zu Zauberern“ gemäß dem Motto des Jahrganges: „HABI Potter - Wir verlassen die Kammer des Schreckens“. Die beiden Moderatoren Tim Schenker und Kevin Kirsch führten dabei wortgewandt, witzig und professionell durch das niveauvolle  und abwechslungsreiche Programm. Die Stammkurse verglichen die Schulzeit mit den Abläufen von Hogwarts, bezogen sich zum Beispiel auf Hermine Grangers, Draco Malfoys und Ron Weasleys. Die Lehrer fanden sich als Professor Umbridge-Schmidt oder Albus Müller-Dumbledore in Fotomontagen wieder. Natürlich gab es weitere Fotos aus den vergangenen acht Schuljahren und von der Abi-Fahrt nach Bulgarien. Sensationell waren aber auch die von den Schülern live gespielte irische Musik und ein fantastisch choreografiertes Männerballett.


Ein großes Dankeschön der Abiturienten ging an ihre Eltern für die Unterstützung in den vergangenen Jahren. Der kurzweilige Abend war ein würdiger Abschluss für diesen Jahrgang, dem wir alles Gute für das weitere Leben wünschen!

Letzter Schultag der 12er 2016


„Habi Potter:  Wir verlassen die Kammer des Schreckens“  war das Motto des letzten Schultages unserer 12er am 08.04.2016. Das Haus 2 verwandelte sich gleich am Morgen in Hogwarts und die 11er mussten durch ein Labyrinth in die Kammer des Schreckens gelangen. Dann übernahm der dunkle Lord das Geschehen und hielt eine Rede über die Lehrer der Schule. Außerdem entführten seine „Todesser“  eine Lehrerin und einen Schüler. Deren Schicksal lag nun in den Händen von drei Lehrer-Schüler-Teams, die im trimagischen Turnier gegeneinander antraten. Dabei mussten Disziplinen wie Quidditsch, Tanz mit dem Besen, Kenntnisse über Schüler und Lehrer, erkennen von Zusammenstellungen für Bertie Bots Bohnen, gemeistert werden.

 
Im Haus 1 wurden die Klassen zum ersten Mal von den Abiturienten in den Klassenzimmern besucht und mit Spielen wie Galgenraten, Activity, Quidditsch usw. von den 12er unterhalten, bis der dunkle Lord auch hier das fröhliche Treiben unterbrach.
Auf dem Schulhof konnten dann  die Klassen 5 bis 10 bei schönstem Sonnenschein  einen Teil des Programmes erleben. Abschluss bildete wieder das Aufsteigen der Luftballons, an denen die Wünsche der Abiturienten für die Zukunft hingen, von denen hoffentlich viele in Erfüllung gehen.  Wir wünschen unseren 12ern alles Gute für die bevorstehenden Abiturprüfungen, die am 14.4.16 beginnen.

Hinweise zur Berufswahl sind unter Links & Kontakte zu finden.

Feierliche Ausgabe der Reife-Zeugnisse und Abi-Ball

Wieder verlässt ein Abiturjahrgang unser Gymnasium! Alle 84 Schüler der 12.Klassen konnten am Samstag, 27.06.2015, ihre Reifezeugnisse im Bio-Seehotel Zeulenroda erhalten. Die Feierstunde wurde unter anderem vom Chor der 11.Klassen und weiteren Sängern musikalisch umrahmt. Der Förderverein des Gymnasiums würdigte das besondere Engagement einiger Schüler mit Bücher- und anderen Gutscheinen. Dazu gehörten unter anderem die langjährigen Techniker und die Schülersprecher. Den besten Abiturschnitt von 1,0 erreichte Michelle Blumenstein, die für ihr besonderes schulisches und ehrenamtliches Engagement mit dem Friedrich-Schiller-Preis geehrt wurde. Weitere vier Abiturienten schafften einen Abi-Schnitt von 1,1 und 1,2. Besonders emotional war am Ende der Feier der musikalische Gruß von Sebastian Grube, der dem Jahrgang seiner Schwester aus der Ferne zum bestandenen Abitur gratulierte.

 Am Abend fand dann der Abi-Ball statt. Das Bio-Seehotel Zeulenroda lieferte wieder ein tolles Ambiente. Nach dem gemeinsamen Abendessen zeigten die Abiturienten ihr vielfältiges Können in einem ansprechenden Programm. Natürlich drehte sich dabei alles gemäß dem Abi-Motto um Abi-Vegas. Der Stammkurs 12/1 berichtete vom Hotel „Dietmar Palace“. Von dort wechselte der Stammkurs 12/2 in die Kneipe „Nachtschwärmer“. Zugabe wurde natürlich für die kreative Ballettvorführung gefordert.  Die beiden anderen Stammkurse begaben sich ins Casino bzw. an die Elite-Uni. Emotional ging das Programm mit der Rede von Sarah Effenberger und dem gemeinsamen Schlusslied „Zugvögel“ zu Ende. Die Eltern hatten dann beim Überreichen von Rosen durch die Abiturienten wohl alle Tränen in den Augen.

Vielen Dank für den schönen Abend! Wir wünschen alles Gute für das weitere neue Leben ohne den täglichen Gang in das Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda!

 „Abi Vegas- um jeden Punkt gepokert“

Unter diesem Motto stand der letzte Schultag der 12er am 24.04.2015. Morgens wurde das Haus 2 geschmückt und die 11er stilgerecht empfangen. Dann folgte eine tolle Show, in der ein strenger Polizist überzeugt wurde, dass sich auf dem Schulhof eine Hochzeitsgesellschaft samt Hochzeitspaar und Trauzeugen befand. Insbesondere die drei Paare von Trauzeugen - jeweils ein Lehrer und ein Schüler- hatten ihr Unterhaltungstalent in einem kleinen Wettkampf zu zeigen. Zielwerfen, Schauspiel, Wissenstest und Trampolinspringen schienen noch recht einfach zu sein. Die jeweiligen Sieger sorgten dafür, dass die Braut und der Bräutigam zu Kleid, Schleier, Schuhen… kamen. Zum Prusten waren dann  eine Menge Witze. Gemein nur, wenn man dabei- wie die Trauzeugen- den Mund voller Wasser hat ...

 
In einer Rede zu Abi-Vegas wurde natürlich der schlechte Bauzustand des Hauses 2 im Vergleich zum Haus 1 bemängelt. Zu den dort unterrichtenden Lehrpersonen gab es Lob, freche Sprüche und viele lustige Zitate. Am Haus 1 sahen dann auch die Schüler der 5. bis 10.Klassen das Programm. Als letztes ließ jeder Abiturient einen Luftballon mit seinen Wünschen in den strahlendblauen Himmel steigen. Mögen diese – ohne großes Pokern- in Erfüllung gehen!

Feierliche Abi-Zeugnisausgabe und Abiball 2014

Am 5.7.2014 erhielten alle 12.Klässler des Jahrganges 2014 ihre Abiturzeugnisse während eines feierlichen Programmes im Bio-Seehotel in Zeulenroda. Unsere 56 Abiturienten erreichten super Ergebnisse: zum Beispiel Robert Sch., Maria G. und Sarah H. die Traumnote 1,0!  Weitere 27 Absolventen können sich von nun an mit einem Schnitt kleiner oder gleich 2,0 an den Universitäten und Hochschulen weltweit bewerben. Durch den Förderverein der Schule wurde auf musisch-literarischem Gebiet der „Ernst-Stemmann-Preis“ an Erik K. und Isabell W. sowie der „Friedrich-Schiller-Preis“ an Sarah H. und Jasmin G.  verliehen. Die Zeugnisausgabe wurde vom Schulchor und den Gesangsdarbietung von Sebastian G. und Domenica R. musikalisch sehr niveauvoll umrahmt.

Am Abend fand im Saal des Bio-Seehotels der Abi-Ball statt. Das Programm gestalteten die Abiturienten selbst. Die Gäste konnten tolle Lieder hören- mehrstimmig vorgetragen bzw. von einer eigenen Band begleitet- unter anderem „New York, New York“  von Frank Sinatra. Eine Zugabe forderte das Publikum natürlich von den Afrika-Tänzern. Getreu dem Abi- Motto: „Hakuna Matabi- Ohne Sorgen, die Könige von morgen!“ zeigten Dschungeltiere, Jäger und Tarzan eine fantasievolle Choreografie. Ebenso kreativ war die „Danke dafür“-Rede, in der wirklich zu jedem Lehrer etwas Passendes gesagt wurde. Am Ende sangen alle Abiturienten gemeinsam und übergaben den Eltern Blumen als Dankeschön.

Dankeschön für diesen niveauvollen Abi-Ball!


Letzter Schultag der 12er 2014

Unter dem Motto „HAKUNA MATABI- Ohne Sorgen, die Könige von morgen“ begingen unsere 12er am 6.5.2014 ihren letzten Schultag. Natürlich war es wie immer laut und bunt, das Haus 2 kaum wiederzuerkennen… Zunächst übernahmen Rafiki, Pumbaa, Timon sowie die Löwenkönigin nebst schweigsamem Löwenkönig das Zepter. Schüler der Kurse 11 und Lehrer mussten diverse Dschungelaufgaben bewältigen: Bananentransport, Wasserbehälter füllen, Dschungelnahrung erkennen. Dabei schlugen sich alle sehr gut- sehr zur Freude der zuschauenden Meute! Pumbaa und Timon berichteten dann wunderbar von ihrer Schul-Safari-Reise, in der natürlich rein zufällig fast alle Lehrer der Schule in verschiedenen Gestalten auftauchten. Ähnliche Spiele durften dann auch die Klassen 5 bis 10 am Haus 1 erleben. Zum Abschluss ließen die Abiturienten wieder Luftballons mit ihren persönlichen Wünschen in den strahlenden Himmel fliegen. Mögen diese in Erfüllung gehen!


 Abiball im Bio-Seehotel 2013

Am Freitag, 28.6.2013, erhielten alle 51 Abiturienten im Bio-Seehotel bei der feierlichen Zeugnisausgabe ihre Reifezeugnisse überreicht. Der Chor stimmte sehr niveauvoll gemeinsam mit den Schülern des Musikkurses 11 und Instrumentalisten auf die würdige Übergabe ein. Zuerst wurden fünf Schüler mit dem "Ernst-Stemmann-Preis" für ihr Engagement beim Umsetzen des Musicals "Linie 1" geehrt. Der "Friedrich-Schiller-Preis" wurde an Lisa Umann verliehen, die auch das beste Abiturzeugnis erhielt. 39% der Abiturienten hatten einen Durchschnitt unter 2,0 erreicht.

 
Am gleichen Abend fand dann der Abiball statt. Die 12er verabschiedeten sich mit einem kleinen Programm aus ihrer Schulzeit- natürlich angelehnt an das Motto: "Abipunktur- jeder Punkt kostet Nerven". Sie bedankten sich bei ihren Stammkursleitern und sangen am Ende gemeinsam, bevor der Tanz von den Abiturienten mit den Muttis bzw. von den Abiturientinnen mit den Vatis eröffnet wurde. Danach wurde noch lange gefeiert....

Letzter Schultag der 12er 2013

"Abipunktur- jeder Punkt kostet Nerven" war das Motto des letzten Schultages unserer 12er am 25.042013. Bereits am Morgen wurde das Haus 2 "passend" hergerichtet und in den ersten beiden Stunden gab es Wettkämpfe auf "medizinischem" Gebiet zwischen den Schülern der Kurse 11 und den Lehrern.

Danach mussten alle Klassen 5 bis 10 auf den Schulhof im Haus 1 kommen und erlebten dort die Verabschiedung der Abiturienten. Auch hier kam es zu Wettspielen Schüler gegen Lehrer. Nach solchen Aufgaben wie Phobien mit Pantomime erraten, Rollator-Rennen, rückwärtsgesprochene Lehrerstimmen erkennen, Krückenweitsprung stand es am Ende unentschieden. Auch die Tanzeinlage konnte nicht entscheiden, denn Lehrer wie Schüler gaben ihr Bestes...

  

Dann wurde eine  schöne Tradition fortgesetzt: Alle Abiturienten banden ihre Wünsche an Luftballons, die gemeinsam in den blauen Himmel aufstiegen. Den Abiturienten wünschen wir viel Glück bei den anstehenden Prüfungen!

Zeugnisausgabe und Abiball 2012

Unsere Abiturienten erhielten am 6.7.2012 in der Stadthalle in feierlichem Rahmen ihre Reifezeugnisse. Gleichzeitig wurden die Besten von ihnen in verschiedenen Gebieten geehrt. Den Schiller-Preis erhielt Sarah B. unter großem Applaus ihrer Mitschüler. Der diesjähirge Stemman-Preis wurde gleich an 16 Schüler vergeben- natürlich an unsere Theatergruppe, die zuletzt mit der Aufführung des Musicals "Linie 1" begeisterten.

Der Abiball am 7.7.2012 stand unter dem Motto " Auch Götter müssen einmal gehen". Göttervater Zeus und seine überaus bezaubernde Aphrodite führten durch ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm. Ob nun Musikstücke, tolle Fotos von den gemeinsamen Unternehmungen, tanzende Engel oder das gemeinsame Abschlusslied, alles zeigte noch einmal, dass dieser Jahrgang als tolles Team zusammenhielt und dabei gemeinsam viel Spaß hatte.

Letzter Schultag der 12er

"Auch Götter müssen einmal gehen!" Unter diesem Motto wurde im "Abilymp" der letzte Schultag der Abiturienten am 2.5.2012 bestens organisiert begangen. Natürlich war das Haus 2 bereits am Morgen kaum wieder zu erkennen und auch im Haus 1 merkten die Fünftklässler, dass ein besonderer Schultag bevorstand. Zunächst traten die Stammkurslehrer gegen Schüler der 11.Klasse in "olympischen" Disziplinen wie Bogenschießen, Tanzen, Wettessen, Schubkarrenrennen und einem Quiz gegeneinander an, wobei die Schüler knapp gewannen.

 Im Haus 1 begaben sich zunächst alle Schüler und Lehrer auf den Schulhof. In der Turnhalle wurden ein "Alpha"- und ein "Omega"-Team aus jeweils zwei Lehrern und zwei Schülern gebildet, die dann ähnliche Wettkämpfe bestritten. In der "Götterrede" fanden fast alle Pädagogen mit ihren positiven und negativen Eigenheiten Erwähnung.

 

Als Abschluss ließen die Abiturienten einen Luftballon mit persönlichen Wünschen in den blauen Himmel steigen! Mögen diese in Erfüllung gehen!

  • Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller"  07937 Zeulenroda-Triebes, Schopperstraße 26
  • Tel: 036628/ 82228
  • Fax: 036628/ 78178
  • E-Mail Homepage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • E-Mail Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login Form