Copyright 2020 - Custom text here

Aus der Chronik des Friedrich-Schiller-Gymnasiums

 

Februar 1993 Erweiterungsbau Haus 2
Arbeiten verliefen im Eiltempo, mit ein paar Problemen zum Anfang des Baus
10.09.1993 Erweiterungsbau Haus2 feierlich übergeben Dank aller Mitwirkenden konnte der Anbau in nur 6 Monaten Bauzeit fertiggestellt werden.
Juni 1993 Turnhallensanierung
Nach langem Bau wurde die Einsturzgefahr im Sockelbereich gebannt.
Analyse des Gymnasiums wegen Hausschwamm und Pilzbefall
August 1993 Die Renovierung erfolgt langsam, weil das Dach völlig zerfressen war und unter dem Boden noch ein Kloakensystem gefunden wurde.
Februar 1994 Nach 8 1/2 Monaten Bauzeit erstrahlte die Turnhalle in neuen Glanz.
Die Sanierung kostete ca 2.1 Millionen DM.
September 1994 Neue Heizungsanlage
August 1994 Das Areal der Schule war eine Baustelle
April 1995 Baustop nachdem finanzielle Mittel im Kreishaushalt gestrichen wurden.
April 96 Aulafenster im Zeulenrodaer Museum ausgestellt.
Juni 1996 Renovierung der Aula
August 1999 Seit August waren die Arbeiter beschäftigt den Ost und Westteil der Außenanlagen des Zeulenrodaer Schiller-Gymnasium zu sanieren.
Mai 2000 Am 31. Mai wurde der sanierte Schulhof dem Gymnasium übergeben.
Das war auch das Ende der 9 jährigen Bauphase.
September 2002 Ausgestaltung des Schulhofes Ost mit neuen Sitzgruppen
Sommer 2011 Das Dach im Anbau vom Haus 2 wird abgedichtet.
Herbst 2011 Die 12er renovieren den Speisesaal im Haus 2 in Eigenregie.
Sommer 2012 Das Dach im Haus 1 musste ausgebessert werden, einige nicht verwendete Schornsteine wurden abgerissen. Die Schul-Turnhalle bekam einen neuen Fußbodenbelag.
Herbst 2012 Der Speisesaal im Haus 1 wurde renoviert und mit Schallschutz versehen.
Januar 2013 In der Aula wurde eine neue versenkbare Projektionsfläche mit Beamer installiert.
Juni-November 2014 Umfangreiche Baumaßnahmen im Haus 1: In den Zimmern 35, 37, 38 und im Lehrerzimmer wurde der Fußboden erneuert und die Wände gemalert. Die gesamte Netzwerktechnik wurde neu aufgebaut u.a. 7 km Netzwerkkabel verlegt.
Es entstanden in den Zimmern 24 und 25 zwei Computerkabinette, die man durch eine mobile Wand zu einem großem Raum öffnen kann.  Außerdem wurden moderne interaktive Tafeln in den Räumen 11,15, 21,24,25,38  im Haus 1 installiert. Insgesamt wurden 205 000 Euro investiert. Dazu gehörten alle Bauarbeiten, wie Wand- und Deckendurchbrüche, Malerarbeiten, Fußbodenleger. Die größten Posten nahmen natürlich die Elektro-Installation und die neue Technik ein. In den nächsten Wochen folgten noch ein paar Restarbeiten z.B. am WLAN der Schule.
Februar 2015 Im Rahmen der Umbauarbeiten wurde auch die Anschaffung Digitaler Schwarzer Bretter geplant. Diese digitalen Informationstafeln sollen im Schulhaus den Vertretungsplan und alle wichtigen Informationen anzeigen. Eines der Geräte sponsorte uns die Firma HBS Elektrobau Oettersdorf, mit der wie auch einen Kooperationsvertrag besitzen. Die digitalen Schwarzen Bretter wurden am 16.2. 15 in Betrieb genommen.

Das gesamte Haus 1 verfügt über ein WLAN, das vor allem mit den Schul-Tablets (gesponsort von der Firma Lacos) genutzt wird.

August 2015

Der Chemieraum im Haus 2 muss wegen Wassereinbruch durch das Dach gesperrt werden.

Sommer 2016- Februar 2017

Im Haus 1 wird der Hörsaal zu einem neuen Chemie-Raum umgebaut.

Herbst 2016

Der Anbau im Haus 2 muss endgültig bautechnisch gesperrt werden. Die Volkshochschule überlässt dem Gymnasium im Haus 2 wieder das Zimmer 12. Die Räume 15 und 19 werden gemeinsam mit der Volkshochschule genutzt.

Sommer 2017

Im Haus 1 werden die normalen Unterrichtsräume 17 und 18 zu Biologie-Fachräumen mit jeweils 28 Schülerplätzen umgebaut und ab September genutzt. Die Räume 13 und 15 stehen nun für den Physik-Unterricht und die Räume 14 und 16 für den Chemie-Unterricht zur Verfügung. Auch der Kursunterricht in Biologie und Physik findet jetzt im Haus 1 statt.

In der Verwaltung wird der Fußbodenbelag erneuert.

Die 10.Klassen renovieren die Räume 3, 4 und 11 im Haus 1.

November 2017

Die Klasse 10c renoviert den Raum 12.

Juni 2018 Die Klassen 10a und b renovieren die Räume 37 und 13.
Sommer 2018 Die Schäden an der Fassade und dem Dach an der Westseite der Schule wurden beseitigt. Der untere Flur und das Sportlehrerzimmer wurden renoviert.
August 2018 Eine erste Tischtennisplatte wird auf dem Schulhof West aufgestellt.
April 2019 Im Haus 2 am Dr. Gebler Platz findet endgültig kein Unterricht mehr statt. In den letzten Wochen des Schuljahres 2018/19 wurde der Umzug ins Haus 1 und ins neue Haus 2 in der Rötleinschule durchgeführt. Die Klassen 11 und 12 werden ab sofort im Haus 1 unterrichtet und die Klassen 5 /6 nutzen das Haus 2 im Rötlein ab dem Schuljahr 2019/20. Dort erfolgte der netzwerktechnische Ausbau aller Räume. Ein neuer Server wurde installiert.
Mai 2019 Marderschaden im Haus 1! Die Dämmung über Flur und Küche im Erdgeschoß musste erneuert werden.
Oktober 2019 Neuer Verwaltungsserver installiert. Neue Heizung im Haus 1. Erneuerung der Elektroanlage in der Aula. Einbau einer Schalldämmung im Musikraum im Rötlein.
März bis Mai 2020 Beginn der Neugestaltung des Schulhofes West am Haus 1

(!! Dies sind nur kurze Auszüge . Es besteht somit kein Anspruch auf Vollständigkeit !!)

  • Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller"  07937 Zeulenroda-Triebes, Schopperstraße 26
  • Tel: 036628/ 82228
  • Fax: 036628/ 78178
  • E-Mail Homepage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • E-Mail Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!