Copyright 2018 - Custom text here

60 Jahre Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Am 20.11.2018 war es auch bei uns am Friedrich-Schiller-Gymnasium soweit, der Schulausscheit der zwei 6.Klassen im Vorlesewettbewerb stand auf dem Programm. Im Jubiläumsjahr eine besondere Herausforderung. Sechs Schülerinnen und Schüler hatten sich im jeweiligen Klassenausscheid für diese zweite Runde qualifiziert.

Im ersten Teil las jeder Schüler drei Minuten aus einem selbstgewählten Jugendroman vor. Im zweiten wurde aus Andreas Steinhöfels Roman „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, einem für die Teilnehmer  unbekannten Text, vorgelesen. Die Jury, bestehend aus drei Schülerinnen der 11.Klasse, und drei Lehrerinnen hatten im Anschluss die wirklich schwere Aufgabe, Platzierungen festzulegen.

Der Gewinner ist Lukas D. aus der Klasse 6b, der souverän las und die Zuhörer in seinen Bann zog. Er wird unser Gymnasium zum Kreisausscheid Anfang des neuen Jahres in Greiz sicher würdig vertreten. Toi, toi, toi!

Lavinia H. aus der 6a wurde Zweite. Herzlichen Dank sei an dieser Stelle Frau Sommer von der „Bücherstube“ Zeulenroda gesagt, die Buchpreise für alle Teilnehmer sponserte! Allen Vorleserinnen und Vorlesern ein großes Dankeschön für ihre tollen Leseleistungen und herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

G. Schmidt

Lesescout 2016 in Greiz

Wie verbringen Jugendliche eigentlich ihre Freizeit? Mit Videospielen, Sport, Musik... Das mag alles stimmen, aber das Lesen sollte man bei dieser Aufzählung auch nicht außer Acht lassen. Daher trafen sich am Dienstag, dem 21.06.2016, alle Bücherwürmer aus Greiz und Zeulenroda zum alljährlichen Lesescout. 16 Schüler, sowohl Mädchen als auch Jungen, traten dieses Mal in Greiz an und verzauberten die Jury sowie die anderen Zuhörer mit ihrem Können. Von unserem Gymnasium stellten sich Maria Groß und Luise Haußner aus Klasse zehn sowie Eric Oelsner, Martin Täubert, Caroline Müller und Elisa Perz aus Klasse 11 der Herausforderung. Während die einen aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen, beeindruckten andere mit ihren selbstgeschriebenen Gedichten. Egal ob lustig, gefühlvoll oder spannend, für jeden Geschmack war etwas dabei. Einer der Teilnehmer rappte sogar, der Text dafür war natürlich selbst geschrieben.
Jeder überzeugte mit seiner Vortragsweise, sodass die Jury wirklich von niemandem beneidet wurde. Sie hatte sprichwörtlich die Qual der Wahl. Letztendlich landete Caroline Müller auf dem dritten Platz. Vierter, Zweiter und Erste wurden drei Jugendliche aus Greiz. Die vier wurden für ihre hervorragende Leistung mit tollen Preisen belohnt. Doch auch die anderen Teilnehmer konnten sich freuen, denn jeder bekam noch ein Buch geschenkt. Alle bleiben selbstverständlich ihrem Hobby treu. Schließlich macht Lesen nicht nur Spaß, sondern fördert nebenher die Rechtschreibung, die Konzentration sowie die Kreativität.

 

  • Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller"  07937 Zeulenroda-Triebes, Schopperstraße 26
  • Tel: 036628/ 82228
  • Fax: 036628/ 78178
  • E-Mail Homepage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • E-Mail Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login Form