Copyright 2017 - Custom text here

Unsere Leichtathleten gewinnen erneut die Gesamtwertung der Kreisjugendspiele

Nachdem im vergangenen Jahr die Leichtathletik-Wettkämpfe der Kreisjugendspiele dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen waren, trafen sich am 8.6.2017 bei besten äußeren Bedingungen die Leichtathleten des Landkreises Greiz im Waldstadion Zeulenroda zum Kräftemessen. Die Sportler unseres Gymnasiums traten mit einer kleineren, aber genauso schlagkräftigen Mannschaft wie in vergangenen Jahren an, um nach 2013,2014 und 2015 erneut den Wanderpokal der Schulwertung zu verteidigen.

Nach spannenden Wettkämpfen gelang es unseren Leichtathleten auch in diesem Jahr den Wettkampf zu gewinnen. Hier die Ergebnisse der Mannschaftswertung:

  1. Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda 263 Punkte
  2. Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasium Weida 237 Punkte
  3. Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz 200 Punkte
  4. Friedrich-Solle- Regelschule Zeulenroda 179 Punkte
  5. Regelschule Greiz-Pohlitz 153 Punkte
  6. Regelschule Georg Kresse Triebes 119 Punkte
  7. Biolandschule Regelschule Langenwetzendorf 115 Punkte
  8. Regelschule G. E. Lessing Greiz 87 Punkte
  9. Regelschule Bad Köstritz 69 Punkte
  10. LV Einheit Greiz 18 Punkte

 

Großen Anteil am Sieg unserer Mannschaft hatten die Staffeln der Jungen und Mädchen. So belegten die Jungen der Altersklasse Schüler A (Jahrgänge 2002/03) sowie der Altersklasse männliche Jugend B (2000/01) den ersten Platz, die Staffel der Schüler B (2004/05) den zweiten Platz. Bei den Mädchen kamen die Staffeln der Schülerinnen A und B jeweils als Zweite ins Ziel, die Läuferinnen der weiblichen Jugend erreichten einen dritten Rang.

Erfolgreichste Athletinnen unserer Schule waren Leni Hertel, Klasse 6B, die all ihre Wettkämpfe als Siegerin beendete (75m: 11,38s, 800m: 3:00,34min, Weitsprung: 4,38m, Hochsprung: 1,25m), gefolgt von Michelle Riedel, Klasse 10B, die zwei Goldmedaillen (100m: 14,03s, Speerwurf: 28,00m) und eine Silbermedaille (Weitsprung: 4,23m) erkämpfte.

Bei den Jungen war Dustin Warnke erfolgreichster Athlet. Er gewann den 800m-Lauf (2:19,69min) und das Speerwerfen (31,51m), wurde im Hochsprung Zweiter (1,45m) und belegte im Kugelstoßen Platz 4 (9,85m).

 

Alle Ergebnisse unserer Leichtathleten findet man unter www.tsv-zeulenroda.de.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer!

D. Leicht

 

 

Spielsportfest am Gymnasium 31.05.2017

Ergebnisse des Stundenlaufs

Bei guten äußeren Bedingungen absolvierten alle Klassen den Stundenlauf, bei dem die in 10 Laufgruppen eingeteilten Klassen so viel wie möglich Runden laufen sollten. Dabei erfolgte nach jeder Runde der Stabwechsel auf die folgende Gruppe usw.

Insgesamt liefen die Klassen 5 bis 11 305,15 km, was 762 vollen Stadionrunden und 350 Metern entspricht. Spitzenreiter im Laufduell gegen die Uhr waren dabei die 8.Klassen, die 50,3 km bewältigten, knapp gefolgt von den 10.Klassen, die 50,2 km erreichten. Auf einem dritten Platz landeten die 9.Klassen mit 49,15 gelaufenen Kilometern. Die beste Klassenleistung erreichten die Klasse 8a und 10a mit 17,6 km, knapp gefolgt von der Klasse 9a mit 16,8 km.

 

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Klasse 5                      1.Platz:            5c                    15,30 km

                                   2.Platz:            5a                    15,20 km

                                   3.Platz:            5b                    14,30 km                    44,80 km

Klasse 6                      1.Platz:            6b                    15,70 km

  1. Platz: 6a                    15,30 km                    31,00 km

Klasse 7                      1.Platz:            7a                    16,30 km

  1. Platz: 7b                    16,00 km                    32,30 km

Klasse 8                      1.Platz:            8a                    17,60 km        

                                   2.Platz.            8b                    16,70 km

                                   3.Platz:            8c                    16,00 km                    50,30 km

Klasse 9                      1.Platz:            9a                    16,80 km

                                   2.Platz:            9b                    16,20 km

                                   3.Platz:            9c                    16,15 km                    49,15 km

Klasse 10                    1.Platz:            10a                  17,60 km

                                   2.Platz:            10c                  16,60 km

                                   3.Platz:            10b                  16,00 km                    50,20 km

Kurse 11                     1.Platz:            11/1                 16,50 km

                                   2.Platz:            11/2                 15,70 km

                                   3.Platz:            11/3                 15,20 km                    47,40 km

 

Neben dem Stundenlauf ermittelten die Klassen 5und 6 im Sportspiel Basketball den Sieger, die Klassen 7 bis 11 konnten  zusätzlich im Volleyball ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Sieger wurden dabei auf Klassenstufenbasis ermittelt (5.+6.Klasse, 7.+8.Klasse, Klassen 9+10, Kurse11).

 

Die Ergebnisse im Basketball:

Klassen 5+6 weiblich:            1.Platz:            6a

                                               2.Platz:            6b

                                               3.Platz:            5c

                                               4.Platz:            5a

                                               5.Platz:            5b

Klassen 5+6 männlich:           1.Platz:            6a

                                               2.Platz:            6b

                                               3.Platz:            5c

                                               4.Platz:            5b/1

                                               5.Platz:            5b/2

                                               6.Platz:            5a

 

Klassen 7+8 mixed:               1.Platz:            7b/2

                                               2.Platz:            8c

                                               3.Platz:            8a

                                               4.Platz:            7b/1

                                               5.Platz:            7a

 

Klassen 9-11 mixed:              1.Platz:            10c/1

                                               2.Platz:            11/1-11/3 (nur ein Team der Kurse 11)

                                               3.Platz:            9a

                                               4.Platz:            10c/2

 

Volleyball:

Klassen 7+8 mixed:               1.Platz:            8b/1

                                               2.Platz:            8a

                                               3.Platz:            7a

                                               4.Platz:            7b

                                               5.Platz:            8b/2

                                               6.Platz:            8c

 

Klassen 9+10 mixed:             1.Platz:            10a/1

                                               2.Platz:            10b

                                               3.Platz:            10a/2

                                               4.Platz:            9b

                                               5.Platz:            10a/3

                                               6.Platz:            9a

In dieser Spielrunde wurden nur die Plätze 1 bis 6 ausgespielt. Weitere Teilnehmer: Klasse 9c/1 und Klasse 9c/2.

 

Kurse 11 mixed:                     1.Platz:            Kurs 11/2

                                               2.Platz:            Kurs 11/1

                                               3.Platz:            Kurs 11/3

 

Allen Platzierten herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

 

Tischtennis Kreisjugendspiele: 15-mal stehen die Sportler des Friedrich-Schillergymnasiums Zeulenroda auf dem Siegerpodest.

In diesem Jahr fuhr das Schillergymnasium Zeulenroda mit 25 Jungen und Mädchen zu den Tischtenniswettkämpfen nach Greiz. Es war die 5. Teilnahme. Viermal konnte man als beste Schule den Pokal gewinnen. So gingen auch die Jungen und Mädchen des Schillergymnasiums hochmotiviert in die Wettkämpfe. Tim-Robert Hoyer und Dana Klimmer aus der 5. Klasse nahmen in diesem Jahr erstmals daran teil und gewannen auf Anhieb die Silbermedaille. Bis zum jeweiligen Finale besiegten sie alle Gegner, aber ihre Finalspiele verloren sie knapp. Sie waren überglücklich, weil sie nicht damit gerechnet haben. Die Konkurrenz war in diesem Jahr besonders stark. Das zeigte sich darin, dass 7 Finalspiele verloren gingen. Luca Haas, bei den Aktiven, der in den vergangenen Jahren Gold gewann, verlor diesmal sein Finalspiel. Es war ein spannendes Duell. Luca führte mit 2 Sätzen, verlor aber den entscheidenden 3. Satz, baute dadurch seinen Gegner auf, der dann nach Sätzen ausglich und letztendlich mit 3:2 gewann. Die 8 Mädchen, des Schillergymnasiums, die mit dabei waren schafften alle den Sprung aud das Podest. Zweimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze. Sidney Jung aus der 9a gewann, wie in den letzten beiden Jahren, wieder die Goldmedaille. Einige konnten sich in diesem Jahr steigern andere erreichten nicht ihr Wunschziel. Aber es waren alle begeistert dabei und freuen sich schon auf die nächsten Tischtenniswettkämpfe. Die Bilanz der Jungen und Mädchen des Schillergymnasiums lautet: Drei Gold-, sieben Silber-und fünf Bronzemedaillen. Nun muss man abwarten, ob es auch in diesem Jahr zum Gesamtsieg gereicht hat.

M. Siller

3. Platz im  Schulamtsfinale von "Jugend trainiert für Olympia" der Jungen Wettkampfklasse IV

Das Tischtennisturnier der Wettkampfklasse IV der Jungen fand wieder in der Turnhalle des Friedrich Schiller Gymnasiums in Zeulenroda statt. Wie in den letzten zwei Jahren hatten die Mannschaften aus Gera, Jena, Schleiz und Zeulenroda gemeldet. Schleiz sagte, wie im letzten Jahr, kurzfristig ab. So wurde es ein Dreikampf. Die Auslosung ergab, dass in der ersten Runde Jena gegen die Jungen des Schillergymnasiums spielten. Es wurde eine klare Sache für Jena, Endergebnis 9 : 0. Die große Überlegenheit der Jenaer wurde auch dadurch deutlich, dass die Zeulenrodaer Jungs nicht einen Satz gewannen, alle Spiele endeten glatt 3 : 0. In der zweiten Runde traf Gera auf Jena. Auch hier hatten die Geraer keine Chance, sie verloren 0 : 9. Aber im Unterschied zu Zeulenroda gewannen die Geraer einige Sätze. Bei den Jenaer Jungs merkte man deutlich, dass alle in einem Verein spielen. Sie agierten sehr überlegen und ließen sich nicht überraschen.
In der letzten Runde zwischen Gera und Zeulenroda ging es um Platz zwei. Nach den ersten vier Spielen deutete sich schon an, dass die Jungen des Schillergymnasiums auf der Verliererstrecke waren. es wurde eine klare Sache für Gera, 9 : 0 das Endergebnis. Im Jahr zuvor siegte noch Zeulenroda mit 6 : 3. So erreichten die Jungen vom Schillergymnasium Platz 3. Ansporn für die Jungs, es im nächsten Jahr wieder besser zu machen.
 
M. Siller

Zweiter Platz für Zeulenrodaer Gymnasiasten beim Schulamtsfinale Tischtennis von "Jugend trainiert für Olymia" der Jungen Wettkampfklasse III

In Gera fand das Schulamtsfinale der Jungen im Tischtennis in zwei Wettkampfklassen statt. In der Wettkampfklasse III war auch eine Mannschaft des Zeulenrodaer Schillergymnasiums dabei. Aber der Wettkampftag begann nicht positiv. Zwei Spieler der Mannschaft konnten wegen Krankheit nicht teilnehmen. Was tun, eine halbe Stunde vor Abfahrt des Busses? Die Jungs hatten eine Idee. Sie gingen mehrere Möglichkeiten durch und kamen dann auf einen Schüler, den sie ansprachen, der sich auch bereit erklärte, schnell nach Hause lief seine Sportsachen holte und pünktlich zur Abfahrt des Busses bereit war. So konnten wir mit einer kompletten Mannschaft fahren, aber ohne Ersatzspieler. In Gera angekommen die nächste Überraschung. Statt der angekündigten 4 Gegner waren nur 2 da, Jena und Eisenberg. Erfreulich für Zeulenroda, die Bronzemedaille war sicher, aber sie wollten mehr. Das erste Spiel war gleich gegen den stärksten Gegner Jena. Diese Mannschaft hatte schon 2016 gewonnen und ist auch als Sieger des Landesfinals zum Bundesfinale nach Berlin gefahren, wo sie Platz 8 belegten. Keine Chance für die Gymnasiasten des Schillergymnasiums, sie verloren 0 : 9. Eisenberg verlor ebenfalls in dieser Höhe. So musste sich im letzten Spiel Eisenberg gegen Zeulenroda entscheiden, wer Zweiter wird. Alle dachten nun es wird ein harter Kampf um die Silbermedaille, aber zum Erstaunen aller war auch diese Partie einseitig. Zeulenroda wuchs über sich hinaus und siegte 9 : 0. Ein versöhnlicher Abschluss des Wettkampftages.
M. Siller

 

Ergebnisse der Weihnachtsturniere 2016 in den Sportspielarten


Die diesjährigen Weihnachtsturniere wurden in den aktuell in der Ausbildung befindlichen Sportspielen Basketball (Klassenstufen 5, 6, 7 und 9) und Volleyball (Klassenstufen 8 und 10) durchgeführt. Sie waren damit auch ein Gradmesser der bisher erreichten technisch-taktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Schüler der einzelnen Klassenstufen.
Im Basketball wurden in spannenden und zum Teil im Ausgang knappen Spielen "Jeder gegen Jeden" bzw. in den Klassenstufen 6 und 7 im Hin - und Rückspiel folgende Klassensieger ermittelt:
Klasse 5    Mädchen:   Klasse 5A,    
Jungen:     Klasse 5C
Klasse 6    Mädchen    Klasse 6A,    
Jungen      Klasse 6B

Klasse 7    Mädchen    Klasse 7B,     
Jungen      Klasse 7B
Klasse 9    Mädchen    Klasse 9C,     
Jungen      Klasse 9A
                 
Im Volleyball wurde mit Zeit- und Punktbegrenzung im System "Jeder gegen Jeden" der Sieger auf Klassenstufenbasis ermittelt. Dabei gab es folgende Sieger und Platzierten:
Klasse 8    Mädchen    Klasse 8C,     
Jungen      Klasse 8B
Klasse 10  Mädchen    Klasse 10A,   
Jungen      Klasse 10B

Allen Siegern und Platzierten unseren herzlichen Glückwunsch!

 

Tischtennis Kreisjugendspiele: 16 mal stehen die Sportler des Friedrich-Schillergymnasiums Zeulenroda auf dem Siegerpodest.

Wie auch im letzten Jahr fuhr das Schillergymnasium Zeulenroda mit 28 Jungen und Mädchen zu den Tischtenniswettkämpfen nach Greiz. Es war die vierte Teilnahme. 3-mal konnte man als beste Schule den Pokal gewinnen. Hochmotiviert gingen die Sportlerin in die Wettkämpfe. Für die 9 Jungen und Mädchen aus den 5. Klassen war es die erste große Bewährungsprobe. Und so waren sie auch sehr nervös, was sich in den ersten Spielen im Ergebnis widerspiegelte. Es war doch etwas anderes, als nur immer im Training gegeneinander anzutreten, wo auch alles nicht so ernst genommen wird. Besonders erfreulich, der Gewinn der Bronzemedaille von Alina Heilsberg 5a, Tommy Klimesch 5b und Niclas Hellwig 5b. Besonders hervorzuheben ist hierbei das Halbfinal-Spiel von Niclas Hellwig, der seinem Gegner im entscheidenden Satz mit 17:19 unterlag. Manuel Paschka 6c, 2015 Silbermedailliengewinner gewann in diesem Jahr, bei sehr starker Konkurenz, die Goldmedaille. Im Halbfinale bezwang er Jannis Mäusebach ebenfalls 6c, der sich dieses Jahr die Bronzemedaille erkämpfte. In 5 Halbfinals spielten jeweils Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums gegeneinander. Sidney Jung aus der 8a gewann wie im Vorjahr die Goldmedaille, genauso wie Luca Haas bei den Aktiven. Lucy Schrinner aus der 8c war sehr traurig, weil sie den Sieg des Vorjahres nicht wiederholen konnte.

Wenn man bedenkt, dass 6 Goldmedaillengewinner von 2015 in diesem Jahr nicht mit dabei waren, kann man die Leistung der Teilnehmer nicht hochgenug einschätzen. Die Bilanz der Jungen un Mädchen des Schillergymnasiums lautet: 5 Gold-, 3Silber-und 8 Bronzemedaillen. Wir müssen abwarten, ob es auch in diesem Jahr zum Gesamtsieg gereicht hat.

Manfred Siller

 

  • Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller"  07937 Zeulenroda-Triebes, Schopperstraße 26
  • Tel: 036628/ 82228
  • Fax: 036628/ 78178
  • E-Mail Homepage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • E-Mail Schule: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login Form