Schopperstraße 26, 07937 Zeulenroda-Triebes 036628 82228 schiller.zr@gmx.de

Deutsch

Lesungen zu Erich Kästners 125. Geburtstag

Am 23. Februar jährte sich Erich Kästners Geburtstag zum 125. Mal.

In der Villa Augustin in Dresden und vielen weiteren Plätzen der Stadt, in der er auswuchs, besonders der Dresdner Neustadt, wurde er gebührend gefeiert - aber auch wir ehrten ihn mit Lesungen für 5., 6. und 7. Klassen am 15., 16, 17. und 19. April in der Schulbibliothek unseres Gymnasiums. 

Mit seinen wundervollen Monatsgedichten 'April' und 'Mai', da ja besonders in diesem Jahr der Mai, der 'Mozart des Kalenders.......mit seiner Kutsche übers Land rollend' schon vorzeitig blühende Grüße in den April sandte - mit seinen Kinderbüchern 'Das fliegende Klassenzimmer', ‚Emil und die Dedektive', die in der Bibliothek ausgeliehen werden können, aber auch seine Gedichtsammlung 'Humor auf Taille' aus der Reihe der verbrannten Dichter für höhere Jahrgänge - 'Konferenz der Tiere' oder 'Das Schwein beim Friseur', 'Emil und die drei Zwillinge' - mit Quizfragen aus der Villa Augustin, dem Erich-Kästner-Museum Dresden zu verschiedenen Buchtiteln, aber auch Stationen seines Aufwachsens, 'Auf den Spuren Erich Kästners in Dresden' waren die Schüler zum konzentrierten Zuhören angehalten und danach emsig mit der Beantwortung dieser beschäftigt.

Bibliothek

Zweisprachige Lesung aus 'Farm der Tiere' von George Orwell anlässlich des Welttages des Buches 

Eine 9. Klasse kam zur Lesung aus 'Farm der Tiere' von George Orwell - zweisprachig Deutsch und Englisch seit Sommer in der Bibliothek - anlässlich des Welttages des Buches - in die Schulbibliothek.   

'Man beraubt sie der Früchte ihrer Arbeit, sperrt sie ein und beutet sie aus. Die Tiere auf dem Gutshof haben genug und proben den Aufstand - für eine bessere Welt, in der alle Tiere gleich und frei sind. Doch bald zeigt sich: Gleich heißt nicht gleich, und Freiheit ist ein kurzer Traum...... George Orwells berühmte Allegorie über den Aufstand der Tiere ist bis heute der vielleicht klarste literarische Weckruf vor dem korrumpierenden Effekt von Macht. Wie schnell sich unsere Visionen von einer besseren Welt in einen totalitären Alptraum verwandeln können, das ist die zeitlose Warnung dieser Fabel.

Weitere Klassen, die sich mit diesem Thema - aber auch anderen Themen - auseinandersetzen wollen, sind herzlich zu Lesungen eingeladen -

Zu 'Nathan der Weise' von Gotthold Ephraim Lessing - zum 300. Geburtstag Immanuel Kant, dem großen Philosophen der Aufklärung - der zum selbständigen Denken auffordert - und mit so vielen fake News in der heutigen Zeit von brisanter Aktualität ist!!

Oder Stephane Hessel - nach dem der Platz vor dem neuen Bauhaus Museum in Weimar benannt ist - 'Der mit dem Jahrhundert tanzt', Film 'Der Diplomat' - geb. 1917 in Berlin als Sohn des Schriftstellers Franz Hessel, der auch die Gedichte Mascha Kalekos verlegte, später mit seinen Eltern nach Paris ging - in der Resistance kämpfte - Buchenwald überlebte - als Diplomat Gutes für die Menschen tun wollte - ich lernte ihn auf Schloss Kromsdorf bei Weimar als freundlichen alten Herrn kennen - schrieb mit über 90 noch 'Empört Euch' zur Bankenkrise.

Und natürlich gern zu 'Zelzelah. Eine Frau ihrer Zeit voraus.', den von mir übersetzten Memoiren einer Perserin, Mariam Behnam, die in einer reichen Perlenhändlerfamilie im Süden Irans aufwuchs, später zur Schah-Zeit Kulturbotschafterin des Iran in Pakistan war - und zur Revolution 1979 fliehen musste, nach Dubai, wo ich sie kennenlernte - das Buch schenkte ich der Bibliothek -

Ein Bild mit Aborigines Kunst 'The seven sisters', die zu Sternen wurden - das ich aus Sydney mitgebracht und an die Wand neben eines der Bücherregale gehängt hatte, passt zu einem in der Bibliothek befindlichen Buch 'The Australian Connection'.

Nicht zu vergessen Franz Kafka anlässlich seines 100. Todestages oder 100 Jahre 'Zauberberg' von Thomas - alles in unserer Schulbibliothek zu finden!!

'Bücher lesen heißt 

wandern gehen 

in ferne Welten 

aus den Stuben über die Sterne'

                               - Jean Paul -

 

'Mehr als das Gold hat das Blei

die Welt verändert. Und mehr

als das Blei in der Flinte

das im Setzkasten.'

                        - Georg Christoph Lichtenberg -

 

Dies die Motti unserer Schulbibliothek!!

 

Andrea Hassan, Bibliothek

 

Vorlesetag

Am 6. Dezember 2023 fand der jährliche Vorlesetag unseres Gymnasiums statt, der von Frau Schmidt und Herrn Müller organisiert wurde. Ziel dieses Tages ist es, in Kindertagesstätten, Grundschulen und Altersheime zu gehen, um den Kindern und Senioren eine Freude zu bereiten und sie auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Unsere Gruppe hatte sich dazu entschieden in die Kita Pusteblume zu gehen. Also machten wir uns ca. 9 Uhr auf den Weg. Dort wurden wir fröhlich von den Kindern begrüßt. Zuerst waren wir in einer Gruppe mit Schulanfängern. Hier haben wir den Kindern ein bisschen etwas über die Maus Lancelot und ihre Abenteuer vorgelesen. Die restliche Zeit malten wir ein paar Bilder mit den Kindern aus und erzählten mit ihnen darüber, was sie heute vom Nikolaus bekommen hatten, ihre Weihnachtswünsche und noch vieles mehr. Leider mussten wir die Gruppe dann schon verlassen, um zur nächsten zu gehen. In dieser Gruppe lasen wir ähnliche Textstellen vor, jedoch verkürzt, da die Kinder noch etwas jünger waren. Auch hier haben wir wieder eine kleine Ausmalrunde veranstaltet und mit den Kindern erzählt, bis es dann auch schon wieder Zeit war zu gehen. Es machte uns auch dieses Jahr wieder viel Spaß und wir können es nur jedem ans Herz legen, bei dem Vorlesetag in der 10. oder 11. Klasse auch einmal mitzumachen!
Laura N. 11/1, Pia R. 10b, Deborah S. 11/3

Vorlesewettbewerb 2021/22

Auch im Schuljahr 2021/22 wurden unter den 6.Klassen die besten Vorleser gesucht. Anna T. aus der 6a war dabei die Gewinnerin. Sie beteiligte sich auch am Kreisausscheid, den Anna gewann! Sie hatte ihren Lesebeitrag "Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte" online eingesandt und wurde von der Jury als beste Leserin geehrt. Sie wird unsere Schule in der nächsten Runde vertreten. Dafür drücken wir ihr die Daumen!

60 Jahre Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Am 20.11.2018 war es auch bei uns am Friedrich-Schiller-Gymnasium soweit, der Schulausscheit der zwei 6.Klassen im Vorlesewettbewerb stand auf dem Programm. Im Jubiläumsjahr eine besondere Herausforderung. Sechs Schülerinnen und Schüler hatten sich im jeweiligen Klassenausscheid für diese zweite Runde qualifiziert.

Im ersten Teil las jeder Schüler drei Minuten aus einem selbstgewählten Jugendroman vor. Im zweiten wurde aus Andreas Steinhöfels Roman „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, einem für die Teilnehmer  unbekannten Text, vorgelesen. Die Jury, bestehend aus drei Schülerinnen der 11.Klasse, und drei Lehrerinnen hatten im Anschluss die wirklich schwere Aufgabe, Platzierungen festzulegen.

Der Gewinner ist Lukas D. aus der Klasse 6b, der souverän las und die Zuhörer in seinen Bann zog. Er wird unser Gymnasium zum Kreisausscheid Anfang des neuen Jahres in Greiz sicher würdig vertreten. Toi, toi, toi!

Lavinia H. aus der 6a wurde Zweite. Herzlichen Dank sei an dieser Stelle Frau Sommer von der „Bücherstube“ Zeulenroda gesagt, die Buchpreise für alle Teilnehmer sponserte! Allen Vorleserinnen und Vorlesern ein großes Dankeschön für ihre tollen Leseleistungen und herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

G. Schmidt

  • Unser Schülerrat

    An unserem Gymnasium haben wir einen sehr aktiven Schülerrat, der sich für die Belange aller Schüler einsetzt.
  • International

    Schülerfahrten in die USA und nach Frankreich
  • Fachschaften

    Materialien und Unternehmungen der Fachschaften an unserem Gymnasium
  • Digitale Pilotschule

    Wir sind seit 2018 digitale Pilotschule. Ab der Klasse 9 arbeiten wir mit iPad-Klassen.
  • MINT-freundliche Schule

    Wir sind seit 2015 MINT-freundliche Schule.

    Das Hintergrundbild zeigt unser Haus 1 von oben.

    International


    Unser Gymnasium hat viele Jahre im Comenius-Projekten mitgearbeitet. Schon mehrmals fanden Schüleraustausche mit einer Schule in den USA und in Frankreich statt.

    Mehr zu den Fahrten in die USA

    Mehr zum Austausch mit Frankreich

    Digitale Pilotschule


    Unsere Schule fungiert schon viele Jahre als Medienschule und ist seit 2014 Pilotschule des Landkreises Greiz für die Nutzung interaktiver Displays im Unterricht. Wir besitzen eine sehr gute materiell-technische IT-Ausstattung und sind um ständige Erweiterung der Gegebenheiten bemüht.

    Mehr dazu

    Förderverein


    An unserer Schule gibt es seit 1993 eine sehr regen Förderverein, der sich unter anderem für die Neugestaltung der Schulhöfe engagiert.

    Mehr dazu

    Über Uns

    Wir sind das Staatliche Gymnasium "Friedrich Schiller" in Zeulenroda-Triebes / Thüringen. Unser Schulträger ist der Lankreis Greiz.

    Impressum

    Anfahrt

    Unser Gymnasium befindet sich in 07937 Zeulenroda-Triebes, einer wunderschönen Kleinstadt im Südosten des Bundeslandes Thüringen mit etwa 17000 Einwohnern.

    Anfahrt

    Adresse der Schule mit Google-Maps

    Kontakt

    Haus 1: Tel: 036628 82228

    Haus 2: Tel: 036628 82258

    Fax: 036628 78178

    Das Sekretariat im Haus 1 ist besetzt von Mo-Fr: 7.00 - 15.30.

    Betreuung der Homepage: schiller.zr@gmx.de

    Postanschrift

    Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller"
    Schopperstraße 26

    07937 Zeulenroda-Triebes

    Adresse Haus 2: Otto-Grotewohl-Ring 37

    E-Mail Adresse der Schule: gym.zeulenroda@schulen-greiz.de