Schopperstraße 26, 07937 Zeulenroda-Triebes 036628 82228 schiller.zr@gmx.de

Sport

Sportliche Erfolge

Am Donnerstag, 26.10.23, fand in Erfurt der Sprintcup statt. Unsere Schule war mit 10 Schülern aus Klasse 5-7 vertreten und erreichte punktgleich mit den Erstplazierten den 2. Platz. Wir sind also die zweitschnellste Schule in Thüringen!!!!

Am Dienstag, 24.10.23, konnten auch die Crossläufer unseres Gymnasiums bei widrigen Bedingungen, Dauerregen und Temperaturen um die 10 Grad beim Kreisfinale "Jugend trainiert für Olympia" Erfolge erzielen. In Klasse 6,7 und 10 belegten wir den ersten Platz. Wir erreichten außerdem zwei 2. Plätze und zwei 3. Plätze.

Anfang November 2023 konnten unsere Hochspringer alle unter den Top 3 ihrer Altersklasse landen. Eric S, 9c, erreichte sogar den Sieg und sicherte unserer Schule den Wanderpokal.

Im Basketball wurden Siege und zweite Plätze in der Regionalrunde erreicht.

Herzlichen Gllückwunsch!

Miteinander in Bewegung 

Viel Mühe, Schweiß und Arbeit hat es gekostet, das diesjährige Sportfest durchzuführen. Aber vor allem hat es uns eins gebracht – Freude.

Alles wurde über Wochen geplant und organisiert. Doch wie das so ist, birgt ein solch großes Projekt immer ein gewisses Risiko und bei uns war dieses das Wetter. Nach kurzfristigen Absprachen wurde das Sportfest vorverlegt. Ich würde nicht sagen, dass es uns in zusätzliche Turbulenzen brachte, aber ein wenig Zeitdruck trat schon ein. 

Doch als am nächsten Morgen die ersten Klassen auf den Sportplatz eintrafen, standen alle Stationen, die Technik war vorbereitet und der Grill wurde angeschmissen. 

Bei kreativen Spielen konnten mit taktischen Strategien und Kampfgeist tolle Wettkämpfe veranstaltet werden. Die „Lehrer gegen Schüler“- Spiele haben Freude bereitet - vielleicht finden in den nächsten Jahren auch mehr Lehrer ihren Spaß darin. 

Besonders für die Unterstützung von Frau Kühhirt und all der Lehrer, die uns Zeit und Fahrkräfte zur Verfügung gestellt haben, sind wir sehr dankbar. 

Unsere Abikasse konnten wir durch tatkräftige Abnehmer unseres Essenangebots aufstocken und wir möchten uns bei allen Klassenstufen bedanken, die mit uns diesen Tag zu einem tollen und gelungenen Ereignis gemacht haben.                             J. Mellin, Kurs 11

Großer Erfolg für die Mädchen des Schillergymnasiums Zeulenroda

Beim Landesfinale im Tischtennis belegten sie Platz 1

Nach vielen Jahren hat es endlich wieder eine Mannschaft des Schillergymnasiums geschafft, Landessieger im Tischtennis zu werden. Diese Mädchen der WK IV (5.Klasse) begannen mit Tischtennis bei einem Wochenlehrgang in den Sommerferien 2022. Das Positive war dann, dass alle Mädchen auch danach regelmäßig zum Training kamen. Inzwischen sind noch 3 Mädchen dazu gekommen. Das war die Grundlage dafür, endlich wieder eine Mädchenmannschaft mit Erfolg aufzubauen.

In Vorbereitung auf das Landesfinale mussten sich die Mädchen nicht qualifizieren. Weder im Kreis noch im Schulamtsbereich gab es Gegner. So konnten sie auch kaum Spielpraxis erwerben. Die einzige Möglichkeit war, gegen die Jungen der Wettkampfklasse IV zu spielen.

Beim Landesfinale erwartete uns nur ein Gegner, die Bergschule Apolda (Mädchen der 6. und 7. Klasse). Die Aufregung war groß und dazu kam noch, dass die Mädchen noch fast zwei Stunden warten mussten, bevor für sie das Turnier begann. Der Start war vielversprechend. Die zwei Doppel gewannen ihre Spiele, aber das erste Einzel ging verloren. Dann kamen die nächsten vier Einzel. Charlyn W. gewann überlegen. Anneliese F. machte es spannender. Aber sie holte den 4. Punkt für die Zeulenrodaer Mädchen. Damit stand es 4:1, es fehlte noch ein Punkt zum Gesamtsieg. Es wurde aber unerwartet noch einmal sehr spannend. Die Apoldaer Mädchen holten Punkt für Punkt bis zum Ausgleich. Nun lag es an Emma M. den Sack zuzumachen. Es sah auch gut aus. Sie führte 2:0. Dann verlor sie aber den 3. Satz. Alle bangten, ob sie sich noch einmal so konzentrieren konnte, um den 4. Satz für sich zu entscheiden. Und sie schaffte es. Mit einem hart umkämpften 5:4 wurden die Mädchen vom Schillergymnasium Landessieger. Die Freude war riesig, zumal als Belohnung der Burger King wartete.

M.Siller

Hochsprung trifft Musik

„Oops, we hit it again“ war das Motto des ersten Hochsprungtags des Friedrich-Schiller-Gymnasiums. Am 16.11.2022 waren die besten SchülerInnen der Klassenstufen 5 bis 12 zu einem Hochsprungwettkampf in die Rötlein-Turnhalle eingeladen. Wer sportlich interessiert ist, durfte dieses Event definitiv nicht verpassen.

Schon zu Beginn dieses Nachmittags war die Stimmung gut, die Hochsprunganlagen aufgebaut und die Verpflegung bereitgestellt. Nach einer motivierenden Erwärmung mit dem Erwärmungsteam und der Musik vom Technikteam ging es dann endlich los. Alle TeilnehmerInnen haben sich ins Zeug gelegt und ihr Bestes gegeben. Am Ende gab es einen Höhenmeister mit einer herausragenden Leistung: Eric Sch. ist mit 1,62 m eine Rekordhöhe gesprungen. Des Weiteren sind auch Noah L. zum Schulmeister und Emma H. zur Schulmeisterin gekrönt worden. Diese sind, im Verhältnis zu ihrer Körpergröße, am höchsten über die Sprunglatte gesprungen.

Auch die KlassenstufensiegerInnen wurden ermittelt. Elisa G., Luisa W. haben und Nils M. haben sich jeweils mit 1,20 m den Sieg der Stufe 5/6 erkämpft. In Stufe 7/8 waren die höchsten Springer Eric Sch. mit 1,62 m, Noah L. mit 160 m und Oliver St. mit 145 m. Des Weiteren sind in Stufe 9/10 Jonas P. mit 1,60 m, Titus A. und Simon G. mit jeweils 1,55 m Stufenbeste geworden. Herzlichen Glückwunsch für diese Topleistungen! Und ein großes Danke an alle TeilnehmerInnen!

Das Sportevent und dessen Planung wurde vollständig von der Kursstufe 11 übernommen. Die Vorbereitungen für diesen Tag begannen schon über einen Monat im Voraus. Alle SchülerInnen teilten sich in Gruppen auf und organisierten das ganze Event. Mit der Unterstützung von Frau Dölitzsch und Herrn Schulz hat das reibungslos geklappt. Der Gewinn durch die verkaufte Verpflegung kam in die Abi-Kasse. Wir sind begeistert vom Hochsprungtag und hoffen, dass er zu einer Schultradition wird!

Dana K. Kurs 11/1

Sprintcup in Erfurt

Am 03.11.22 nahm eine Auswahl unseres Gymnasiums am Sprint Cup 2022 in der Erfurter Leichtathletikhalle teil. In 5 Disziplinen (Back-to-Base, Geschicklichkeitsparcour, Weitsprungstaffel, T-Wall, 30m Sprint) zeigten unsere Kids ihr Können. Am Ende erreichte das Team einen guten 7.Platz in diesem Wettkampf. 
Laura I. aus der Klasse 6c belegte zusätzlich den 3.Platz im Sprint und darf somit ihr Können beim Leichtathletik-Meeting "ERFURT-INDOOR" am 03.02.23 zeigen. 

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft zu der tollen Leistung.

Rudi Geiger Turniere

Vom Montag, den 28.03.22 bis Donnerstag, den 31.03.22 fanden die Hallenturniere im Fußball statt. Dabei ging es am Montag mit unseren "Ältesten" (Jg. 2003-05) los, sie spielten um den Euregio-Egrensis-Pokal in der Greizer Aubachtal-Turnhalle. Dabei belegte man verdient den 2. Platz. Es waren enge Spiele gegen die Gegner von den Gymnasien aus Greiz und Schleiz, sowie vom SBBZ Greiz und den Gästen aus dem tschechischen Karlovy Vary.
Am Mittwoch folgte die Jahrgänge von 2005-07. Sie holten sich den Rudi-Geiger-Pokal mit einem souveränen Turnier und stellten zudem mit Malvin D. den besten Torwart und mit Henry S. den besten Torjäger.
Den Siegerpokal hielt auch unser jüngster Jahrgang (07-09) am Ende in den Händen. Die Schulen aus Triebes, Langenwetzendorf sowie Greiz mussten sich am Ende der spielerischen Klasse geschlagen geben.
Mit zwei ersten Plätzen und einem zweiten Platz habt ihr super Leistungen gezeigt und die Schule hervorragend vertreten.
Gut gemacht, Jungs!

Jugend trainiert für Olympia 2022

Bei dem diesjährigen bundesweit ausgetragenen "Jugend trainiert für Olympia"-Wettbewerb ist unsere Schule mit jeweils einer Mannschaft in der Wettkampfklasse 4 und in der Wettkampfklasse 3 im Fußball an den Start gegangen.
Im Kreisfinale in Greiz spielte unsere Auswahl aus den 5. und 6. Klassen in der WK 4 ein gutes Turnier und erreichten den 2. Platz. Nur knapp musste man sich dem Gymnasium Greiz geschlagen geben. Die größeren Jungs drehten den Spieß um und setzten sich am Ende verdient vor dem Greizer Gymnasium durch. Mit dem Sieg  war man für die nächste Runde, die Schulamtsmeisterschaft, qualifiziert. Diese fand bei sehr guten äußeren Bedingungen im Mai in Gera statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Schülern der 6. bis 9. Klasse zeigte ihr ganzes fußballerisches Können und gewann auch den schulamtsweiten Ausscheid vor den Gymnasien aus Gera und Schleiz. Mit dem Sieg durfte man sich im Juli in Gotha mit den besten Schulen Thüringens messen. Beim Landeswettbewerb hatte man leider etwas Pech mit der Auslosung und musste in der Vorrunde schon gegen die beiden Sportgymnasien aus Jena und Erfurt, sowie gegen das Gymnasium aus Meiningen antreten. Alle drei Teams erwiesen sich als zu stark und damit spielte man im Anschluss noch die Platzierungsspiele um die Plätze 5 bis 7. Hier folgte direkt die Revanche gegen das Gymnasium Meiningen und ein Sieg gegen das Gymnasium aus Sömmerda. Damit erreichten unsere Jungs einen hervorragenden 5. Platz bei den Landesmeisterschaften.
Ihr habt die Schule mit eurer Leistung landesweit hervorragend repräsentiert. Klasse Jungs!

T. Schulz

Jungen der Wettkampfklasse 4 des Friedrich- Schiller-Gymnasium, werden im Tischtennis Thüringer Vizemeister

Die Arbeitsgemeinschaft Tischtennis stand kurz vor dem Aus. Durch die Pandemie, war es nicht möglich Nachwuchs aus den 5. und 6. Klassen zu bekommen. Dann hatten wir die Möglichkeit, in der 1. Ferienwoche der Sommerferien 2021 ein Trainingslager durchzuführen. Das war der Zündfunke für den Nachwuchs. Zusätzliche Werbung, gleich nach den Ferien brachte über 30 interessierte Schüler. So hatten wir in den ersten Wochen nach den Ferien jeweils dienstags zum Training bis zu 25 Schüler. Es blieb ein Stamm von etwa 15 Schülern, hauptsächlich Jungen. Das war die Grundlage für die Aufstellung einer Mannschaft.

Auf Grund von Corona kam es zu keinem Kreis- und Schulamtsfinale. Das heißt, dass sich die Zeulenrodaer kampflos für das Landesfinale qualifiziert hatten. Diese Mannschaft war in dieser Wettkampfklasse die Erste. Die Bedingungen für die Aufstellung einer Mannschaft waren auch in Zeulenroda kompliziert. Erst zwei Tage vor dem Turnier war die komplette Mannschaft einsatzbereit, und dann die Hoffnung, dass bis zum Turnier nichts mehr passiert. Wir hatten Glück und fuhren nach Buttstädt zum Landesfinale.

Thüringen hat 5 Schulamtsbezirke, aus jedem war eine Mannschaft gemeldet. Am Tag des Finales waren es Corona bedingt nur noch drei.

Die Mädchenmannschaften, die auch an diesem Tag ihre Spiele absolvieren sollten, hatten noch mehr Pech. Es spielte nur eine Mannschaft zu Übungszwecken außer Konkurrenz gegen die Mannschaften der Jungen. Das Los ergab, dass die Zeulenrodaer Gymnasiasten zuerst gegen die Mädchen spielen mussten. Das war gut, so konnten sie sich für das eigentliche Turnier einspielen. Gleichzeitig spielten die Jungen aus Zella-Mehlis gegen die Mannschaft aus Roßleben. Zella-Mehlis gewann 9:0. Danach spielte dann Zeulenroda gegen Zella-Mehlis. Eigentlich hoffnungslos für Zeulenroda. Zeulenroda leistete unerwarteten Wiederstand. Vier Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden. Und das war eine starke Leistung. Aber auch diese Runde endete 9:0 für Zella-Mehlis. Jetzt kam die entscheidende Partie Zeulenroda gegen Roßleben. Sie war hart umkämpft, endete mit einem 6:3 - Sieg für Zeulenroda und das war die Silbermedaille für die Gymnasiasten. Ein großer Erfolg und die Grundlage zum Weitermachen.

M. Siller

    Das Hintergrundbild zeigt unser Haus 1 von oben.

    International


    Unser Gymnasium hat viele Jahre im Comenius-Projekten mitgearbeitet. Schon mehrmals fanden Schüleraustausche mit einer Schule in den USA und in Frankreich statt.

    Mehr zu den Fahrten in die USA

    Mehr zum Austausch mit Frankreich

    Digitale Pilotschule


    Unsere Schule fungiert schon viele Jahre als Medienschule und ist seit 2014 Pilotschule des Landkreises Greiz für die Nutzung interaktiver Displays im Unterricht. Wir besitzen eine sehr gute materiell-technische IT-Ausstattung und sind um ständige Erweiterung der Gegebenheiten bemüht.

    Mehr dazu

    Förderverein


    An unserer Schule gibt es seit 1993 eine sehr regen Förderverein, der sich unter anderem für die Neugestaltung der Schulhöfe engagiert.

    Mehr dazu

    Über Uns

    Wir sind das Staatliche Gymnasium "Friedrich Schiller" in Zeulenroda-Triebes / Thüringen. Unser Schulträger ist der Lankreis Greiz.

    Impressum

    Anfahrt

    Unser Gymnasium befindet sich in 07937 Zeulenroda-Triebes, einer wunderschönen Kleinstadt im Südosten des Bundeslandes Thüringen mit etwa 17000 Einwohnern.

    Anfahrt

    Adresse der Schule mit Google-Maps

    Kontakt

    Haus 1: Tel: 036628 82228

    Haus 2: Tel: 036628 82258

    Fax: 036628 78178

    Das Sekretariat im Haus 1 ist besetzt von Mo-Fr: 7.00 - 15.30.

    Betreuung der Homepage: schiller.zr@gmx.de

    Postanschrift

    Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller"
    Schopperstraße 26

    07937 Zeulenroda-Triebes

    Adresse Haus 2: Otto-Grotewohl-Ring 37

    E-Mail Adresse der Schule: gym.zeulenroda@schulen-greiz.de